Moskau 2012 RU | EN | FR | ES | AR | CH         Suche | Site Map
Moskau 2012 Moskau 2012 / Unser Antrag
Moskau 2012 Unser Moskau Unser Antrag Unser Team
 
Warum gerade Moskau
Olympischer Fluß
Fragen und Antworten

Bewerbungsbuch
Interaktive Karte

Moskau 2012 » Unsere Bewerbung » Olympischer Fluß

Konzeption „Olympischer Fluß“

Im Mittelpunkt der Bewerbung Moskaus auf die Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 liegt die Form des Flusses Moskwa mit seinen Krümmungen, malerischen Ufern, breiten Kais und eleganten Brücken. Die Spiele werden entlang des Flusses stattfinden, welcher zu einem attraktiven Kulisse für Millionen Fernsehzuschauer, Olympioniken und Touristen wird.
 
Seit der Zeit, als sich die Moskauer an den Ufern des Flusses niederließen, ist er zu einer Quelle für Handel und Wandel, zu einem Zentrum des gesellschaftlichen Lebens der Stüdter geworden.

Täglich können über 60.000 Passagiere kurzweilige Fahrten auf Motorschiffen zwischen den Wettkampforten und den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten Moskaus unternehmen.

Die Moskwa wird zu der belebtesten und effizientesten Verkehrsader des Olympischen Moskaus. Vom Olympischen Dorf kommen die Teilnehmer und Gäste der Olympiade über die Moskwa schnell zum Sportkomplex in Krylatskoje (10 Min.), zum Sportkomplex in Tuschino (18 Min.), zum J. A. Samaranch-Tenniszentrum (30 Min.), zum olympischen Luschniki-Stadion (30 Min.), zum Torpedo-Stadion (57 Min.) und zum Segelzentrum am Pestow- Stausee (1 Std. 16 Min.).

Da der Fluss durch die ganze Stadt fließt, können sich die Teilnehmer und Gäste der Olympiade der wundervollen Ansichten des Moskauer Kremls, der Moskwa- und Kremlkais, der Christi-Erlöser-Kathedrale, der Lomonossow-Universität, des Kotelnitscheskaja-Ufers und der Spatzenberge erfreuen.

Die Moskwa fließt durch das historische Stadtzentrum in einer Länge von 75 km. Damit verbindet sie die nordwestlichen Stadtteile mit den südöstlichen und fließt durch 7 Moskauer Verwaltungsbezirke. Die Gesamtlänge der Motorbootlinien auf der Moskwa beträgt von der südlichen Stadtgrenze bis zum Segelzentrum am Pestow-Stausee 90 km.

Die Moskwa umfasst über 70 Kais für Passagiere. Diese liegen in den meistbesuchten Stadtteilen. Während der Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 werden die Flussschiffe auf der Moskwa eine Art olympischer Flotte bilden. Ausfahrtsboote werden zwischen 6:00-0:00 im 15-Minutentakt stromaufwärts und abwärts der Moskwa verkehren.

Zum Zentrum des olympischen Moskaus wird das Olympische Dorf am Ufer der Moskwa, an der Stelle, die von den meisten olympischen Sportanlagen gleichermaßen entfernt liegt.

Olympische Anlagen, die Angelegen vom Flussbett sind, werden über Expresslinien mit den nächsten Anlegestellen am Fluss verbunden. So nimmt der Weg vom Olympischen Dorf bis zum ZSKA-Leichtathletik-Sportkomplex 14 Minuten in Anspruch, bis zum Dynamo-Stadion 12 Minuten, bis zum Olimpijskij-Sportkomplex 23 Minuten, bis zum Spartak-Fußballstadion 26 Minuten und bis zum Pferdesportzentrum Bitza und Nowoperedelkino 40 Minuten.

Die Moskwa ist für ihre malerischen Ufer berühmt, ihr Flussbett verläuft durch das historische Stadtzentrum, wo die Besucher der Olympischen Spiele wundervolle Aussichten bewundern können. Der Olympische Fluss erzeugt bei den Besuchern des olympischen Moskaus einen unauslöschlichen Eindruck.
 
Um diesen Eindruck unvergesslich zu machen, wird ein komplexes Schema zur Rekonstruktion der Uferzonen des Flusses ausgearbeitet. Die Umsetzung dieses Schemas wurde als zweckgebundenes langfristiges Programm der Stadt Moskau gebilligt.
 
Neben den Fragen einer Verschönerung der Uferzonen des Flusses kommt der Reinigung der in den Fluss abfließenden Abwässer besondere Bedeutung zu. Die Moskauer Regierung hat Beschlüsse zur Reinigung des oberirdischen Abflusses vom Gebiet Moskaus gefasst, welches bis zum Jahr 2010 von 86% des Stadtgebietes erfasst, sowie seine Reinigung in 75 neuen Kläranlagen. Für die neuen Kläranlagen ist die Einführung moderner Klärtechnologien vorgesehen. Außerdem ist eine Modernisierung der bereits bestehenden Kläranlagen geplant.



   


Nahere Informationen zum Anmeldeprozess "Moskau 2012" finden Sie auf unserer Homepage in englischer, franzosischer oder russischer Version.
Bewerbungskomitee «Moskau 2012», tel: (095) 788-69-02, 788-61-48,